MGV D'Wachauer

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Geschichte

E-Mail Drucken PDF

Kurzinformation:

Mit der Generalversammlung 2017 wurde der Vereinsname geändert in MÄNNERGESANG-UND THEATERVEREIN D'WACHAUER WEISSENKIRCHEN, nachdem seit 62 Jahren jährlich auch Theater in diesem Verein dargeboten wird.

Der Chor des MÄNNERGESANG-UND THEATERVEREIN D'WACHAUER Weißenkirchen (vormals Musik- und Gesangsverein bzw. Männergsangverein), heute einer der stimmenstärksten Männerchöre des Sängerkreises Wachau wurde im Jahre 1900 gegründet und ist einer der bedeutendsten gesanglichen Kulturträger der Marktgemeinde WEISSENKIRCHEN/WACHAU.

Die Theatergruppe des MÄNNERGESANG-UND THEATERVEREIN D'WACHAUER Weißenkirchen zieht jährlich zahlreiche Besucher mit ihren Komödien zu Jahresbeginn in der Wachauhalle an.


Im Juni 2000 wurde das 100jährige Vereinsjubiläum mit zahlreichen Festveranstaltungen würdig gefeiert (Festmesse, Festkonzert, Fest der Chöre mit einem Höfesingen und eine Festsitzung standen auf dem Programm). Viel und intensive Arbeit des aus Furth bei Göttweig stammenden Chorleiters Walter AIGNER und die umsichtige Arbeit des seit 1993 als Obmann tätigen Erhard BAYER, aber auch der große persönliche Einsatz jedes einzelnen Sängers bewirkte, dass sich hier ein gut funktionierender Chor seiner Beliebtheit erfreut.
Ab 2002 hat Sangesrat Heinrich WEIXELBAUM die Obmannstelle des MGV übernommen. Er agiert auch gleichzeitig als Regisseur bei der Theatergruppe des MGV "D'Wachauer" .

Im Jahre 2006 feierte der MGV "20 Jahre Chorleiter Walter Aigner". Das SERENADENKONZERT im Juni gleichen Jahres, im Teisenhoferhof, stand ganz im Zeichen des Chorleiters. Im 1. Teil des Konzertes wurden Chöre aus den letzten zwanzig Jahren gesungen; im 2. Teil Operettenchöre mit Klavierbegleitung. Ein Instrumentalensemble in Verbindung mit Gesang, durch die Gattin des Chorleiters, Frau Heidemarie AIGNER, gab diesem Konzert den wohlverdienten Aufputz.

Ab der Saison 2006/2007 übernahm die Regisseurstelle der Theatergruppe Christian GEPPNER.

Bei der Jahreshauptversammlung im Februar 2010 legte Obmann Heinrich Weixelbaum seine Funktion aus persönlichen Gründen zurück.
ObmannStellvertreter DI Hubert  TRAUNER übernimmt bis zur Findung eines neuen Obmannes interimsmäßig die Agenden! Bei der Sängerratssitzung m 21. Juni 2010 übernahm dann DI Hubert TRAUNER den Obmann des Chores. Ihm zur Seite wird Sgbr. Hermann RAITH diverse organisatorische Tätigkeiten ausführen.

Das 110-jährige Bestandsjubiläum des Chores wurde mit einer FESTSITZUNG (11.Juni 2010) im Gasthaus Korner (mit Ehrungen) und mit einem FESTKONZERT (12. Juni 2010) in der Pfarrkirche würdig gefeiert.

Chorleiter Walter AIGNER beendet nach 25 Jahren seine Chorleitertätigkeit am 3.2.2011 bzw. bei der Hauptversammlung am 11.3.2011. Sein Nachfolger, Ing. Erich BERNHARD aus Weißenkirchen, übernahm den Männerchor und leitetet seine 1. Probe am 24. Jänner 2011.

DI Hubert TRAUNER legte am 18. Mai 2015 die Funktion des Obmannes zurück, nachdem er in der Marktgemeinde Weißenkirchen zum Bürgermeister gewählt wurde.

Andreas RAITH, MSc Sänger und Theaterspieler im Männergesangsverein erklärte sich bereit, die Obmannschaft des MGV "D'WACHAUER" zu übernehmen. Bei der Hauptversammlung des MGV am 4. März 2016 wurde er definitiv zum Obmann gewählt. Erstmalig seit Bestehen des Vereines wurden auch Damen in den Vorstand des MGV gewählt. Regina TAUBER als Organisationsreferentin und Krista LEBERZIPF als KassierStellvertreterin; beide gehören auch der Theatergruppe an.

 

MOTTO:

Einige Zitate mögen den Chor stets begleiten:

"Wo die Sprache aufhört, fängt die Musik an!"
von E.T.A. Hoffmann

"Nichts kann zum Verständnis von Musik mehr beitragen, als sich hinzusetzen und selbst Musik zu machen!" von Leonhard Bernstein

"Das Lied, das aus der Kehle dringt, ist Lohn, der reichlich lohnet!" von Wolfgang v. Goethe

Aus der Chronik ... bis heute

Die Chronik wurde "Mit Gott" angelegt im August 1903 von Hans Marosch, Lehrer und derzeitiger Chormeister des genannten Vereins in Weißenkirchen. Nachdem der Schreiber der Chronik im Jahre 1897 als Lehrer nach Weißenkirchen kam und sich sehr engagierte, redete er in Musikkreisen der Gründung eine Gesangsvereines zu und erließ im Jahre 1899 im Verein mit einigen guten Freunden ein Aufruf, der seiner sonderbaren Form wegen hier niedergeschrieben sein soll:

"Grüß Gott mit Hellem Klang - Heil deutschem Wort und Sang!"

Behufs Gründung eines Gesang- und Orchestervereins in Weißenkirchen werden die benannten Herren von den unten unterzeichneten Comitee-Mitgliedern höflichst ersucht, sich am Sonntag, dem 31. Dezember um ½ 1 Uhr in Frau Donauwirtens Gasthaus einfinden zu wollen. Kosten tuts nichts - nur der Wille tuts! Nähere Auskünfte über Notenkenntnis (ist nicht notwendig) u.s.w. werden dorten bekanntgegeben. Franz Mang jun.,Karl Stierschneider sen., Hans Marosch und Carl Schuh

Dieser Aufforderung leisteten 36 Herren Folge und fassten den Beschluss, einen Gesangsverein zu gründen. Als Vereinslokal wurde das Gasthaus Josefa Mang bestimmt.

Zur 1. Probe kamen 50 Männer!

Neben den vielen gesanglichen Aktivitäten betrieb der Chor mit Leib und Seele "Theater in Weißenkirchen" und hatte auch ein eigenes Vereinsorchester. Erwähnenswert sei die feierliche Weihe der 1. gekauften Vereinsfahne am 14. August 1910. Am 10. und 11. Feber 1920 war der große Brand in Weißenkirchen, bei dem acht Vereinsmitglieder in Mitleidenschaft gezogen wurden.   

Nach den Kriegswirren wurde für den 5. Jänner 1946 die 1.Vollversammlung des MGV, nach einem Aufruf an die Bevölkerung, einberufen. Der seinerzeitige Obmann Josef BÖCK begrüßte die 46 erschienen Mitglieder.

Teilnahme an zahlreichen Sängerfesten in ganz NÖ und würdige Feiern zum 50-jährigen, 60-jährigen, 90-jährigen, 100-jährigen und 110-jährigen Gründungsfest sowie Sängerfahrten im Inland und auch zu Sängerfreunden im Ausland (Landshut und nach Angersbach) bzw. Sängerfestivals im Ausland (Montecatini Terme, Toskana-Italien im Jahre 2005) wusste der Chor zu pflegen.

Aber auch die Teilnahme an Rundfunk- und Fernsehproduktionen ("Radio 4/4" und "Klingendes Österreich" mit Sepp Forcher zählten zu den Highlights des Chores.

Zu den Höhepunkten der Hauer in Weißenkirchen zählen die Weintaufen, die die geleistete Arbeit im Weingarten über ein Jahr dokumentieren sollen. Der Weinbauverein und die Marktgemeinde mit der Mitwirkung des MGV sorgten für die Abhaltung. Seit 1988  bis 2016 wurden 29 Weintaufen, wobei immer Prominente aus Politik und Öffentlichkeit als Weinpaten fungierten, in Weißenkirchen gefeiert.

OBMÄNNER


1900-1906 Gottfried ZOTTL

1907-1933  Josef FELLNER

1934-1946  Friedrich NOTZ

1946-1952  Josef BÖCK

1952-1958  Karl SCHEUCH

1958-1964  Karl MANG

1964-1967  Karl SCHEUCH

1967-1976  Walter DENK

1976-1977  Alfred RUPF

1977-1989  Herbert KAIL

1989-1993  Josef STUMVOLL

1993-2002  Erhard BAYER

2002-2010  Heinrich WEIXELBAUM

2010-2015  DI Hubert TRAUNER

2015-          Andreas RAITH, MSc

 

CHORLEITER


1900-1905  Hans MAROSCH

1906-1934  Georg BRAUN

1934-1936  Gregor KATZENBERGER

1946-1962  Josef HÖLLMÜLLER

1962-1963  Franz HAMMEL

1963-1981  Reinhard STARKL

1981-1986  Willi LINDNER

1986-2011  Walter AIGNER

2011-         Erich BERNHARD

 

EHRENMITGLIEDER:

Prof. Johann Nepomuk GELLER (Wachaumaler, 8.7.1949)†,

Leopold GROISZ † (15.2.2012), Anton JÄGER † (30.12.2008), Josef KROPF †, Johann MANG†, Franz PERNAUER †, Josef UNGER †;

Ludwig HÖRMER sen. †

Karl HASENGST, Franz HELLER, Erhard  BAYER, Josef SALOMON, Willi STIERSCHNEIDER, Gottfried ZOTTL

GRÜNDUNGSMITGLIEDER:

Hermann MANG †, Franz PERNAUER †, Franz ZOTTL †

EHRENOBMÄNNER:

Josef FELLNER †, Friedrich NOTZ †, Josef BÖCK †,

Karl SCHEUCH †; Walter DENK †

EHRENCHORLEITER:

Georg BRAUN †,  OSR Josef HÖLLMÜLLER†,

OSR Willi LINDNER †

Walter AIGNER (HV 11.3.2011)

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 11. März 2017 um 10:09 Uhr